Programm

Flyer [PDF]

Freitag 24. September 2021

  • 12.00 Uhr Eröffnung
  • 12.15 – 13.15 Uhr Hauptvortrag I

    E-Mental health und Depression
    Ulrich Hegerl (Stiftung Deutsche Depressionshilfe)

  • 13.15 – 14.15 Uhr Hauptvortrag II

    Neue Medien zur Behandlung und Prävention von Depression
    Daniel Ebert (Technische Universität München) 

  • 14.15 – 15.45 Uhr Themenvorträge I (Parallelveranstaltungen/Workshops je max. 25 Teilnehmer:innen)

    Der Nutzen von Online-Programmen und Apps in der (Rückfall-) Behandlung von Depression
    Lara Bücker (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

    Digitale Anwendungen (DiGAs) in der Therapie von psychischen Erkrankungen – Stand der Entwicklung und klinische Erfahrungen
    Anne Karow (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

    Das Metakognitive Training bei Depression (D-MKT) und die kulturell adaptierte Version für geflüchtete Patient:innen (KA-D-MKT)
    Franke Metzner und Franziska Miegel (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

    Psychopharmakologische Leitlinienbehandlung der Depression
    Sönke Arlt (Evangelisches Krankenhaus Alsterdorf Hamburg)

     

  • 15.45 - 16.00 Uhr Pause

  • 16.00 – 17.00 Uhr Hauptvortrag III

    Suizid in Krisen – Von der persönlichen Lebenskrise bis zur globalen Pandemie
    Ute Lewitzka (Felber Institut Dresden) 

  • 17.00 – 18.00 Uhr Hauptvortrag IV

    Suizidalität: Risikoabschätzung und Krisenintervention
    Tobias Teissmann (Universität Bochum) 

Samstag 25. September 2021

  • 9.00 – 10.00 Uhr Hauptvortrag V

    Visionäre Trends in der Depressionsbehandlung
    René Hurlemann (Universitätsklinikum Oldenburg)

  • 10.00 – 11.30 Uhr Workshops II (Parallelveranstaltungen je max. 25 Teilnehmer:innen)

    Ketamin in der Depressionsbehandlung
    René Hurlemann (Universitätsklinikum Oldenburg)

    Depression und somatische Belastungsstörung: eine komplexe Komorbidität
    Sebastian Kohlmann (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

    rTMS in der Depressionsbehandlung
    Niklas Schade (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

    Werkzeugkasten für Krisenintervention verfahrensübergreifend: Suizidalität
    Romy Schröter (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)

  • 11.30 - 12.00 Uhr Pause

  • 12.00 – 13.00 Uhr Hauptvortrag VI

    Schlaf und Depression
    Robert Göder (Universität Kiel)

  • 13.00 - 14.00 Uhr Hauptvortrag VII

    Embodiment in der Depressionsbehandlung
    Johannes Michalok (Universität Witten/Herdecke)

  • 14.00 - 15.00 Uhr Hauptvortrag VIII

    Systemische Therapie bei Depression
    Brigitte Gemeinhardt (Eutin)


  • 15.00 - 15.15 Uhr Diskussion und Abschluss
  • 15.15 Uhr Ende der Veranstaltung

Alle Redner


Referenten Hauptvorträge
Daniel Ebert, TU München
Brigitte Gemeinhardt, Eutin
Robert Göder, Universität Kiel
Ulrich Hegerl, Stiftung Deutsche Depressionshilfe
René Hurlemann, Universität Oldenburg
Ute Lewitzka, Felber Institut Dresden
Johannes Michalak, Universität Witten/Herdecke
Tobias Teissmann, Universität Bochum

Referenten Themenvorträge
Sönke Arlt
Lara Bücker
Anne Karow
Franka Metzner
Franziska Miegel
Sebastian Kohlmann
Niklas Schade
Romy Schröter